Was ist RKC?

Schnellübersicht “Wir über uns” als PDF – hier klicken!
Was verbirgt sich hinter Rosys Kids Corner (RKC)?
Rosys Kids Corner ist eine Aktion der Adler Mannheim in Zusammenarbeit mit der Deutschen Leukämie-Forschungs-Hilfe (DLFH) -Aktion für krebskranke Kinder- Ortsverband Mannheim e.V. Mike Rosati, ehemaliger Torhüter des Clubs “Die ADLER Mannheim” Eishockey GmbH, hatte damals die zündende Idee, Rosys Kids Corner ins Leben zu rufen. Rosys Kids Corner beinhaltet, dass Kinder, welche an Krebs erkrankt und Patienten des Mannheimer Kinderzentrums sind, die Möglichkeit haben, die Heimspiele der Adler Mannheim live im Stadion zu verfolgen. Die Kinder sind zum einen im VIP Bereich und zum anderen auf einigen Plätzen im Sitzplatzbereich untergebracht. An diesem regelmäßigen Event können mehrere erkrankte Kinder teilnehmen. Mit großer Begeisterung wird über die ganze Saison das Angebot bei den kleinen Patienten angenommen und nachgefragt. Die Kinder versuchen, mit allen Mitteln – dazu zählen Mundschutz, liegende Infusionsnadeln, Rollstühle oder Gehhilfen – bei einem Spiel der Adler Mannheim dabei zu sein.
rosati_portraet rosati_keeper
Entstehung Rosys Kids Corner
Die Idee entwickelte sich im Sommer 2000. Mike Rosati, Italo-Kanadier, Torhüter der Adler Mannheim mit der Trikotnummer 37, hörte in seiner Heimat Toronto/Kanada, dass der damalige Torhüter, Curtis Joseph der Toronto Maple Leafs, ein ähnliches Projekt ins Leben rief. Mike Rosati war von dieser Aktion fasziniert und wollte sie in Mannheim ebenfalls umsetzen. Zurück in Mannheim, realisierte er sein Vorhaben, krebskranke Kinder zu unterstützen. Bei den Verantwortlichen der Adler Mannheim fand er hierfür ein offenes Ohr. Zusätzlich wird Mike Rosati von seiner Frau Patty aktiv unterstützt. Ende August 2000 wurden drei VIP-Karten an den damaligen Leiter der Kinderklinik, Herrn Professor Dr. Karl-Heinz Niessen, übergeben. Die Aktion konnte beginnen…
zeitungsfoto
v.l.n.r.: Prof. Karl-Heinz Niessen (Direktor der Kinderklinik des Mannheimer Universitätsklinikums), Martin Stachniss, Mike Rosati, Gisela Stachniss-Schmälzle, Karen Kutschbach (2. v.r.) sowie einige Patienten.
Als Ansprechperson und Betreuerin der Aktion und Betreuerin der Kinder wurde Frau Karen Kutschbach, onkologische Fachkinderkrankenschwester, benannt. Sie übernahm die Koordination und Aufgabe, mit den Kindern die Spiele der Mannheimer Adler zu besuchen. Seit dem Jahr 2000 besteht dieses Projekt nun und wird mit voller Begeisterung aufgenommen.
karen
stachniss Martin Stachniss unterstützt Rosys Kids Corner als Vorsitzender der DLFH -Aktion für krebskranke Kinder- Ortsverband Mannheim e.V. Der Verein besteht seit 1979 in Mannheim und bemüht sich ganz besonders um die Belange krebskanker Kinder.
Mike Rosati hatte es sich in seiner aktiven Zeit zur Aufgabe gemacht, auch persönlichen Kontakt ausserhalb der Eisarena zu den Kindern zu halten. Er besuchte sie regelmäßig auf der Station des Mannheimer Kinderzentrums und engagierte sich sehr bei Events. Natürlich sind die anderen Spieler der Adler Mannheim in diese Aktion mit integriert. In der Anfangszeit besuchte Mike Rosati nach jedem Heimspiel seine kleinen Gäste. Er schrieb Autogramme, beantwortete Fragen und unterhielt sich mit ihnen. Seit einiger Zeit wechseln sich die aktiven Spieler bei diesem Besuch im “Corner” ab. Diese Aktivität stellt für die Patienten ein weiteres Highlight dar, von dem sie noch lange erzählen. rosati