AKTUELL: 24.01.21 – Spendenübergabe durch “Adler helfen Menschen e.V.” über EUR 24.000!

Herzensangelegenheit Rosys Kids Corner

Zitat Homepage:
https://www.adler-mannheim.de/aktuelles/herzensangelegenheit-rosys-kids-corner/
“Auch wenn in den vergangenen Monaten vieles anders war als wir es gewohnt sind, und auch wenn das “Spiel der leuchtenden Herzen” aus bekannten Gründen bislang nicht stattfinden konnte, wollten es sich die Adler Mannheim und der gemeinnützige Verein “Adler helfen Menschen e.V.” nicht nehmen lassen, Rosys Kids Corner auch in dieser Saison finanziell unter die Arme zu greifen.”

So fand vor der PENNY-DEL-Partie zwischen den Adlern und dem ERC Ingolstadt am späten Sonntagnachmittag die Scheckübergabe von Matthias Binder, 2. Vorsitzender von “Adler helfen Menschen e.V.”, an Dr. Gregor von Komorowski, 1. Vorsitzender der Deutschen Leukämie-Forschungs-Hilfe, und Karen Kutschbach, stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Leukämie-Forschungs-Hilfe, statt. “Es erfüllt uns mit Stolz, dass wir auch ohne das Spiel der leuchtenden Herzen 24.000 Euro an Rosys Kids Corner übergeben können. Unzählige Einzelspenden haben diese Gesamtsumme ermöglicht. Das zeigt, welche Verbundenheit Fans, Partner und Sponsoren zu uns, zu Adler helfen Menschen e.V. und den sozialen Engagements haben”, zeigt sich Binder ergriffen.


Foto: © Adler Mannheim

Ablenkung vom Alltag

“Es hat uns sehr überrascht und freut uns nun umso mehr, dass trotz des Ausfalls des Spiels der leuchtenden Herzen eine solche Spendensumme den Weg zu uns gefunden hat. Wir können uns für die großartige Unterstützung nur bedanken. Leider verändert die Pandemie auch unser Leben. Ungeachtet dessen sind auch in diesem Jahr Kinder neu an Krebs erkrankt, die in dieser Zeit eine Anlaufstelle brauchen und denen wir gerne etwas Abwechslung von ihrem Schicksal und ihrem Alltag auf der Station bieten wollen”, so Komorowski.

“Natürlich ist es sehr bitter, dass die Kinder seit nahezu einem Jahr nicht live in der Arena mitfiebern können. Doch Rosys Kids Corner ist über die letzten 20 Jahre derart gewachsen, die Atmosphäre im Stadion hat in jedem einzelnen Patienten etwas ausgelöst, dass viele auch zuhause vor dem Fernseher mitfiebern. Es ist für alle eine andere Situation, wir versuchen aber, das Beste daraus zu machen”, ergänzt Kutschbach.

Das gesamte Team der DLFH Ortsverband Mannheim e.V. bedankt sich für das unermüdliche Engagement der “Adler helfen Menschen e.V.“!